Jetzt wechseln
Wer sind wir Ökostromer eigentlich?

Die Schriesheimer Ökostromer sind eine Gruppe von etwas mehr als ein Dutzend Bürgern mit unterschiedlichen sozialen und beruflichen Hintergründen, aus allen Altersschichten und parteipolitisch unabhängig. Bei aller Unterschiedlichkeit eint uns der Wunsch, die Energiewende in Deutschland auf lokaler Ebene zu unterstützen.

Dabei geben wir uns nicht mit Aktionen, Informationen und Diskussionen zufrieden, sondern wir möchten die Bürger mit einem ganz konkreten Angebot für den Wechsel des Strom- und Gasanbieters gewinnen. So kann jeder Bürger seinen ganz persönlichen, kleinen Beitrag leisten, um erneuerbaren Energien in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen und dazu beitragen das für Schriesheim möglichst bald kein Atom- und Kohlestrom mehr ins Netz gespeist wird.

Unser konkretes Angebot ist der Schriesheimer Ökostrom+, weil er das einzige Ökostromangebot auf dem deutschen Markt ist, das die höchsten Ökostrom-Qualitätskriterien erfüllt, darüber hinaus dem Gemeinwohl dient und den Weg zu einer solidarische Energiewirtschaft aufzeigt.

Wir engagieren uns ehrenamtlich und werden bei unserer Arbeit von unseren Kooperationspartnern, den Elektrizitätswerken Schönau im Schwarzwald und der Heidelberger Klimaschutz+ Stiftung unterstützt.

Wenn Sie uns kennenlernen möchten: Wir sind jeden 3. Samstag im Monat mit einem Informationsstand am Wochenmarkt in der Kirchstraße für Sie da. Außerdem erreichen Sie uns auch gerne per Email info@schriesheimer.oekostromplus.de

Wo kommt der Strom her?

Wir beziehen unseren Strom von unserer Kooperationspartnerin Elektrizitätswerke Schönau (EWS) im Schwarzwald.

Die EWS suchen den Strom, den sie von den Erzeugern beziehen, nach harten Kriterien aus: Zum einen kommt der Strom zu 100% aus erneuerbare Quellen – zum allergrößten Teil aus Neuanlagen. Zum anderen wird darauf geachtet, dass unser gutes Geld  in gute Hände gerät: Die EWS kaufen ausschließlich bei unabhängigen Erzeugern, die keine Kapitalbeteiligungen von Atom- oder Kohlekraftwerksbetreibern oder deren Tochterunternehmen haben.

Also: Sauberer Strom aus sauberen Quellen.

Nach der individuellen Stromkennzeichnung 2014 setzt sich EWS-Strom wie folgt zusammen:

  • 0 % aus Atomkraftwerken,
  • 0 % aus Kohlekraftwerken,
  • 0 % aus Erdgaskraftwerken,
  • 0 % aus Kraftwerken, die mit sonstigen fossilen Energieträgern befeuert werden,
  • 100 % aus Erneuerbaren Energien.

2014 belieferten die EWS ihre Endkunden zu 74% aus Neuanlagen, die zum Zeitpunkt der Versorgungsaufnahme nicht älter als sechs Jahre sind. Die EWS investiert einen Teil der Überschüsse in neue Anlagen zur Ökostromerzeugung. Dadurch treiben wir Verbraucher gewissermaßen nachträglich den Ausbau der Erneuerbaren Energien voran. Der Kauf von Schriesheimer Ökostrom heute ist somit eine Investition für morgen. Dies ist ein wichtiges Kriterium für die Qualität von Ökostrom.

Die EWS fördern zusätzlich Neuanlagen ihrer Kunden durch das Förderprogramm Sonnencent. Bis Ende 2014 konnten so bereits über 2.600 Ökokraftwerke entstehen. Darüber hinaus investieren die EWS in eigene ökologische Stromerzeugungsanlagen.

Auch 2016 und 2017 enthält der EWS-Strommix 100 % erneuerbare Energien mit einem hohen Neuanlagen-Anteil.

Was kostet der Strom?

Je nach Sonnencent-Variante zahlen Sie beim Schriesheimer Ökostrom+ einen Grundpreis inklusive Ein-Tarifzähler von 8,95 Euro/Monat. Dazu kommt ein von Ihnen zu wählender alternativer Verbrauchspreis je Kilowattstunde in Höhe von:

  • 25,95 Cent/kWh inkl. 0,5 Sonnencent netto Förderanteil
  • 26,55 Cent/kWh inkl. 1,0 Sonnencent netto Förderanteil
  • 27,74 Cent/kWh inkl. 2,0 Sonnencent netto Förderanteil

Die genannten Preise sind Endpreise und gelten für die Stromlieferung ab dem 01.01.2016. Sie enthalten die zurzeit gültige Umsatzsteuer von 19% sowie die Stromsteuer in der aktuell gültigen Höhe. Es gilt eine Preisgarantie bis 31.12.2017, ausgenommen Preisanpassungen aufgrund gesetzlicher Änderungen bei Steuern, Abgaben und Umlagen im Garantiezeitraum.

Wenn Sie Stromlieferpreise miteinander vergleichen, bedenken Sie bitte, dass es sich beim Schriesheimer Ökostrom+ um einen Strom aus garantiert 100% erneuerbaren Energien handelt, der zertifiziert und mehrfach ausgezeichnet wurde.

Was Strom wirklich kostet steht nur zum Teil auf der Stromrechnung. Zwar findet sich hier die Förderung der erneuerbaren Energien in Form der EEG-Umlage wieder, wesentliche Kosten für die konventionellen Energien werden jedoch nicht auf der Stromrechnung abgebildet wie z.B. die Kosten für die bislang ungelöste Frage der Atommüllentsorgung oder den milliardenschweren Rückbau abgeschalteter Atomkraftwerke. Kosten, die bislang meist unbeachtet blieben, für die die Gesellschaft aber gleichwohl aufkommen muss. Würde man die Kosten auch auf den Strompreis umlegen, würde diese „Konventionelle-Energien-Umlage“ die EEG-Umlage bei weitem übersteigen. Unterm Strich sind Atom und Kohle nicht nur gefährlich und schmutzig, sondern darüber hinaus auch teurer als Strom aus Wasser, Wind und Sonne.

Aus der nachfolgenden Preistabelle können Sie die monatlichen Stromkosten abhängig von Ihrem Jahresstromverbrauch und dem von Ihnen gewählten Schriesheimer Ököstrom+ Tarif ablesen.
Grün markiert die monatlichen Stromkosten für einen Haushalt mit 2.250 kWh Stromverbrauch im Jahr.

Was ist das Besondere am Schriesheimer Ökostrom+?

Unser Schriesheimer Ökostrom+ ist das einzige Ökostrom-Angebot, das die höchsten Ökostrom-Qualitätskriterien* erfüllt, eine klare Orientierung am Gemeinwohl hat und darüber hinaus einen Beitrag zu einer solidarischen Energiewirtschaft leistet.

Ein Plus mit doppelter Wirkung also, wie funktioniert das?

Die Energiewerke Schönau (EWS) sind der Lieferant des zu 100% reinen Ökostroms. Von dort erhalten die Kunden des Schriesheimer Ökostrom+ ihre Stromrechnung. Darin enthalten sind die sogenannten Sonnencent, je nach vom Kunden gewählten Zuschlag 0,5 Cent, 1 Cent oder 2 Cent je Kilowattstunde.

Diese Sonnencent werden von den EWS direkt in den Schriesheimer Stiftungstopf bei der Klimaschutz+ Stiftung in Heidelberg überwiesen. Diese finanziert daraus Ökokraftwerke in der Region, deren Erträge eben nicht privatisiert, sondern in den Schriesheimer Fördertopf bei der Klimaschutz+-Stiftung fließen.

Mit den Geldern aus diesem Fördertopf werden gemeinnützige Projekte in Schriesheim für Klimaschutz, Armutsbekämpfung und Friedenssicherung, also für eine nachhaltige Entwicklung des Gemeinwohls in unserer Stadt initiiert und unterstützt.

Die Schriesheimer Ökostrom+ Kunden stimmen jährlich darüber ab, welche Projekte mit den Erträgen ihres Stiftungstopfes gefördert werden.

Damit unterstützen die Nutzer des Schriesheimer Ökostrom+ eine Energiewende hin zu einer solidarischen Energiewirtschaft, die vollständig der nachhaltigen Nutzung erneuerbarer Energien verpflichtet ist und deren Gewinne vollständig der lokalen, von den Bürger*innen bestimmten Förderung des Gemeinwohls dienen.

Mit der Entscheidung für Schriesheimer Ökostrom+ tragen Sie zu einer Entwicklung bei, die den ökologischen und ökonomischen Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden.

*Hohe Qualität, angemessener und bezahlbarer Preis, ökologisch, sozialverträglich sowie Unterstützung eines umweltfreundlichen und Kosten sparenden Gebrauchs.

Ist erneuerbarer Strom gleich erneuerbarer Strom?

Nein. Ökostrom wird aus erneuerbaren Energiequellen wie Sonne, Wasser, Wind gewonnen. Aber nicht alles ist Öko – auch wenn es „draufsteht“. Es gibt für das Produkt Ökostrom keine geschützte Produktbezeichnung. So dürfen Stromanbieter mit „100% Ökostrom“ oder „grüner Strom“ werben, auch wenn es sich nicht (!) um 100% Ökostrom oder grünen Strom handelt, sondern um Strom, der aus Atom- oder Kohlekraftwerken gewonnen wurde.

Echter grüner Strom richtet sich nach EcoTopTen-Kriterien, die vom Öko-Institut in Freiburg entwickelt wurden. Diese Ökostromanbieter dürfen außerdem nicht mit einem Energieversorger verbandelt sein, der konventionellen oder atomaren Strom anbietet.

Der Schriesheimer Ökostrom+ ist echter Ökostrom, da die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) alle diese Kriterien erfüllen. – http://www.ews-schoenau.de/oekostrom/gepruefte-qualitaet.html

Wie funktioniert das Wechseln?

Den Wechsel des Stromanbieters nimmt unser Kooperationspartner, die Elektrizitätswerke Schönau (EWS), vor. Auch eine eventuelle Kündigung bei Ihrem bestehenden Stromlieferanten übernimmt die EWS zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Für Ihren Wechsel zum Schriesheimer Ökostrom+ Tarif stehen Ihnen vier Möglichkeiten offen:

1. Einfach und bequem papierlos online wechseln

Für ihren Wechsel zum Schriesheimer Ökostrom+ Tarif steht Ihnen unter hier unser Online-Formular zur Verfügung (unter: + EINFACH UND BEQUEM, PAPIERLOS ONLINE WECHSELN). Füllen Sie das Online-Formular einfach am PC aus und schicken es ab. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind für die Bearbeitung notwendig. Alle Angaben werden über eine sichere Verbindung übertragen (SSL verschlüsselt).

2. Den Wechselvertrag als PDF-Datei herunterladen und manuell ausfüllen

Laden Sie sich dazu hier online den aktuellen Stromwechselvertrag herunter, drucken und füllen ihn aus und senden ihn an die auf dem Vertrag angegebene Adresse. Oder Sie werfen den Vertrag in den Briefkasten unseres Büros in der Mozartstraße 30 in Schriesheim ein bzw. bringen ihn zu unserem Infostand (siehe Punkt 3) mit und geben ihn dort ab.

3. Wechsel des Stromanbieters bei unserem Infostand

Jeden dritten Samstag im Monat haben die Schriesheimer Ökostromer einen Infostand auf dem Schriesheimer Marktgelände in der Kirchstraße. Dort können Sie direkt vor Ort zum Schriesheimer Ökostrom+ Tarif wechseln.

4. Zusendung des Wechselvertrags

Sie können per Post, E-Mail oder telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen und sich den Stromwechselantrag zusenden lassen. Füllen Sie den Antrag aus und senden ihn an die auf dem Vertrag angegebene Adresse. Unsere Kontaktdaten sind: Schriesheimer Ökostromer, Mozartstraße 30, 69198 Schriesheim, Tel.: 06203-961404, Fax: 06203-660355, E-Mail: info@schriesheimer.oekostromplus.de

Nach Erhalt des „Auftrags zur Stromlieferung“ erledigen wir für Sie alles Weitere.  Auch die Kündigung bei Ihrem bisherigen Stromversorger erledigen wir für Sie. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink oder Post von uns, sobald der Termin für Ihren Wechsel zum Schriesheimer Ökostrom+ feststeht. Und haben Sie keine Angst, die Stromversorgung durch unseren Kooperationspartner EWS erfolgt ab dem Zeitpunkt des Endes der Stromversorgung durch den alten Anbieter. Es ist ein nahtloser Übergang, den Sie physikalisch gar nicht bemerken.

Was bewirke ich durch einen Wechsel?

Durch den Wechsel zu „Schriesheimer Ökostrom+“ tragen Sie einen wesentlichen Beitrag zur gemeinwohlorientierten Energiewende in Schriesheim bei. Durch den Bezug von „Schriesheimer Ökostrom+“, einem zu 100 % reinen Ökostrom der vielfach preisgekrönten EWS Schönau, erhöhen Sie zum einen den Anteil an erneuerbaren Energien in Deutschland, und zum anderen sorgen auch dafür, dass ihr persönlicher „Carbon Footprint“, also ihre CO2-Bilanz, sich verringert. Das nützt unserer Umwelt und verschafft Ihnen als Kunde ein gutes Gefühl. Und zu guter letzt werden Sie mit den im Strompreis enthaltenen Sonnencent Mitstifter oder Mitstifterin des Schriesheimer Klimaschutz Bürgerfonds und erhalten das Recht jährlich mitzuentscheiden welche Projekte Schriesheimer Initiativen im jeweiligen Jahr gefördert werden. Zudem erhalten Sie das Recht als Mitstifter oder Mitstifterin selbst Projekte zur Förderung vorzuschlagen.

Was ist der Sonnencent?

In jeder verkauften Kilowattstunde EWS-Strom ist ein „Sonnencent“ enthalten. Die Höhe des Sonnencents kann der Kunde zwischen 0,5, 1 und 2 Cent pro kWh frei wählen. Die EWS fördert durch den im Stromtarif enthaltenen „Sonnencent“ neue ökologische Stromerzeugungsanlagen (kleine Wasserkraft, Wind, Photovoltaik/Sonne, Kraft-Wärme-Kopplung, Biomasse). Der Sonnencent aus dem Schriesheimer Ökostrom+ wird von der EWS zu 100 % in den bei der Klimaschutz+ Stiftung eingerichteten Schriesheimer Stiftungstopf weitergeleitet. So wird der Bau neuer dezentraler Ökostrom-Kraftwerke in Schriesheim gefördert, deren Gewinn dem Gemeinwohl zu Gute kommt.

 

 

 

 

 

Back To Top